Partnerschaftskomitee Hemmingen
Home Impressum Kontakt

Wir über uns
Partnerstädte
Aktivitäten
Wirtschaftskontakte / Economic contacts
Programm 2011
Mitmachen!
Pressespiegel Pressemitteilungen PAKO in der Presse
Interessante Links
Youth Corner
Besuch aus dem Clydesdale District - PAKO organisiert Aufenthalt und Programm

Als Antwort auf den Besuch der Big Band der KGS Hemmingen in Mai vorigen Jahres war das schottische Jugendorchester "KODA" in der Zeit vom 22. bis 27. September in Hemmingen zu Gast. Sie wohnten im Freizeitheim der ev. Jugendienstes in Wilkenburg und wurden von Eltern der Big Band versorgt. Für den Transport vom und zum Flughafen sowie zu den Veranstaltungsorten stand neben privaten PKW der Eltern das Jugendmobil der Stadt Hemmingen zur Verfügung.
Die 15 Musiker von "KODA" im Alter von 14 bis 17 Jahren spielen eine mitreißende Mischung aus schottischer Folklore und rhythmisch stark akzentuierten Rock. Alle Arrangements stammen vom Leiter der Band, "musical director" Keith Dickson.
Das Partnerschaftskomitee hatte die Organisation des Aufenthaltes und des Konzertprogrammes übernommen - in enger Zusammenarbeit mit Herrn Thomas Schrader, Leiter der Big Band der KGS.
Auf dem Programm standen ein Konzert in einer Förderschule für Behinderte in Stöcken, die musikalische Umrahmung eines Gottesdienstes in der Trinitatisgemeinde Hemmingen, ein Auftritt auf dem Weltkindertagsfest in Arnum, ein Konzert vor Schülerinnen und Schülern der Grundschule am Köllnbrinkweg, sowie das große Gala-Konzert gemeinsam mit der Big Band in der Aula der KGS Hemmingen. Es ist schwer zu sagen, welches dieser Konzerte die größte Begeisterung hervorgerufen hat. Jedes Mal nahmen die Rufe nach Zugaben kein Ende.
Aber auch die Freizeit der jungen Musiker sollte nicht zu kurz kommen. Bei herrlichem Frühherbstwetter lernten sie die Herrenhäuser Gärten kennen und betrachteten Hannover von der Rathauskuppel herab. Eine Führung im Luftfahrtsmuseum war nicht nur für die beiden Jungen von größtem Interesse, die später einmal selbst Piloten werden möchten. Und in dem Fußballspiel gegen eine Auswahl der Big Band auf dem Sportplatz in Wilkenburg siegten die Gäste verdient mit 5:2. Bei einem Disco-Abend beider Bands gab es auch Live-Musik zum Tanzen. Disco-Klänge wechselten in bunter Folge mit schottischem Country Dance, den unsere deutschen Jugendlichen schnell von ihren Gästen lernten.
Erfreulich war zu beobachten wie selbstverständlich die beiden Gruppen sich gegenseitig halfen und unterstützten - vom Ausleihen und dem Aufbau der technischen Anlagen bis zum gemeinsamen Proben für das Gala-Konzert klappte alles wie am Schnürchen.
Bei der Abreise am 27.9. um 7 Uhr früh stand fest: dies war nicht die letzte Begegnung dieser beiden exzellenten Jugendorchester.

Das PAKO dankt an dieser Stelle - auch im Namen von Herrn Schrader - noch einmal allen Helferinnen und Helfern, ohne die dieser Aufenthalt nicht so erfolgreich verlaufen wäre.

Dietmar Berndt



zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen