Partnerschaftskomitee Hemmingen
Home Impressum Kontakt

Wir über uns
Partnerstädte
Aktivitäten
Wirtschaftskontakte / Economic contacts
Programm 2011
Mitmachen!
Pressespiegel Pressemitteilungen PAKO in der Presse
Interessante Links
Youth Corner

zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen

Als Vertreterin Hemmingens im Clydesdale District

Im April feierten unsere schottischen und französischen Freunde das 30-jährigen Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Zu diesem Anlass waren auch die Hemminger Bürgerinnen und Bürger eingeladen worden. Wegen der zeitlichen Nähe zu unserer eigenen Partnerschaftsfeier im Mai war jedoch die Resonanz auf diese Einladung sehr gering.
So besuchte ich vom 12. bis 19. April als Vertreterin des Partnerschaftskomitees und einziger Gast aus Hemmingen unsere Partner im schottischen Clydesdale District. Ich durfte bei Lenore und Paul Rickards wohnen, obwohl Lenore durch einen Armbruch sehr gehandicapt war. Die ganze Woche über wurde ich immer wieder von vielen Familien mit großer Herzlichkeit eingeladen. Auch die französische Gruppe nahm mich mit Selbstverständlichkeit in ihre Runde auf. Es waren sehr interessante Ausflüge organisiert worden: in die wunderschönen Highlands, zum modernen Schiffshebewerk Falkirk Wheel (dem einzigen rotierenden Hebewerk der Welt), und in die Städte Glasgow und Edinburgh. Auch die Besichtigung von historischen Orten und einer Rinderfarm stand auf dem Programm.
Der Höhepunkt meines Besuches war der Festabend im historischen New Lanark Mill Hotel mit einigen Reden und dem Austausch von Erinnerungen. Hier konnte ich auch die Glück- wünsche unseres Hemminger PAKO überbringen.
Es war eine Freude für mich, diesen meinen ersten Besuch in unserer Partnerstadt machen zu dürfen. Die Mitglieder des CITA (Clydesdale Twinning Association) sind sehr interessiert an unserer Partnerschaft. Daher erfüllt sie eine neue Vorschrift mit großer Sorge, nach der Familien ein teures amtliches Unbedenklichkeits-Zeugnis für alle Familienmitglieder vorlegen müssen, wenn sie einen Austauschschüler als Gast aufnehmen wollen. Dies könne das Ende allen Schüleraus- tausches bedeuten, meint man in Schottland. Unsere Partner in Lanark wünschen sich, dass in Zukunft wieder eine größere Partnerschafts- gruppe ihre Einladung annehmen würde. Aus Yvetot hatten 15 Personen die Einladung angenommen. Ein Partnerschaftsbesuch lohnt sich immer!

Susanne Lesinski

Klicken Sie auf ein Bild, um es in voller Größe zu sehen.

Fr. Lesinski zusammen mit einigen französischen Partnern und schottischen Gastgebern in Glasgow Das Schiffshebewerk Falkirk Wheel unweit Lanark